Saisonauftakt

Für mein erstes Saisonziel, dem Vienna City Marathon vom 15. April hatte ich mir den Reusslauf in Bremgarten als erster Trainings-Wettkampf vorgenommen. Die Strecke beträgt 11 km und ist flach, wie in Wien zu erwarten ist. Dazu habe ich von verschiedenen Quellen nur positives über diesen Bremgartner Lauf gehört. Noch mehr steigerte sich meine Freude auf den Lauf, als ich im e-mail des Organisators erfuhr, dass meine Start-Nr eine Schnapszahl ist: 999!

1 Tag vor dem Wettkampf hatte ich im letzten Training gespürt, dass ich bereit bin für Bremgarten. Da die Temperaturen wieder wärmer sind, testete ich auch eine leichtere Kombination des Outfits um nicht zu schwitzen.

So, alles war bereit und so ging ich dran, das Material bereitzustellen und die Abfahrtszeit zu planen. Dazu schaute ich kurz auf der Website nach den Zeiten der Startnummern-Ausgabe nach. Ich war etwas verwirrt, dass die Ausgabezeiten am Freitag Abend sowie Samstag ab 09:00 Uhr publiziert waren. Und was ist mit dem Sonntag? Am Sonntag gibt es keine Start-Nr Ausgabe, da das Rennen am Samstag stattfindet… – Dummerweise war der Reusslauf in meinem Kalender und Trainingsplan für den Sonntag eingetragen…. – Dass ich diesen Fehler erst am Samstag nachmittag feststellte war eine riesige Enttäuschung!

Mein geplantes Rennen hatte ich dann wie geplant am Sonntag durchgeführt, aber anders als ich mir das vorstellte: Keine Hektik vor dem Start, keine Zuschauer welche Dich anfeuern, keine Verpflegung, keine Speaker und keine Ziellinie. Dafür hatte ich kein Gedränge, etwas Sonnenschein und genügend Platz auf der ganzen Strecke. Sogar Streckenmarken hatte ich zur Verfügung: Die Nike+ App meines iPods hat mir jeden km angekündigt. Und zum Schluss hat mir sogar noch jemand gratuliert: Die Nike+ App hat mir zu meiner schnellsten 10km-Zeit gelobt. Und die Zeit, welche mein Trainingsplan vorsah, konnte ich auch um 90 Sekunden unterbieten. Somit habe ich mein Ziel zum Saisonauftakt sportlich erreicht.

BTW: Den Termin für den Vienna-City Marathon habe ich aber sicherheitshalber nochmals verifiziert und nächste Woche gehe ich nun an ein Wettkampf nach Winterthur um doch noch die Wettkampf-Atmosphäre zu erleben…

Leave a Reply