Bikeroute: Horgen – Sattelegg – Ibergeregg – Schwyz – Brunnen – Zug – Sihltal

Distanz: 152 km, 1960 hm Dauer: 6:23

Das Ziel der heutigen Tour waren mindestens 6 Stunden. Die Wettervorhersage: Sonnig, 34°C… Die Strategie: Früher Start und die Pässe zuerst befahren.

Das Einfahren bis zur Sattelegg unternahmen wir dem See entlang bis nach Galgenen. Unmittelbar nach der Kirche Galgenen führt ein schöner Weg nach Vordertal, der Zwischenhöhe vor der Sattelegg. Dieser Aufstieg ist mitten in der Landschaft und verschohnt uns auch vor der Fahrt auf der Hauptstrasse mit den 2 Tunnels. Das pièce de résistance ist ein ca 200 m steiles Stück mit einer Steigung von 14°.

Während dem Aufstieg nach Vordertal vereinigt sich unsere Strecke mit dem Veloland-Wanderweg Nr 76 Ibergeregg – Sattelegg – Linth. Nach der Abfahrt von der 1190 m.ü.M hohen Sattelegg kommen wir in die Ebene des Sihlsees. Folgt man dem Veloweg Nr 76 führt die Strecke nach Unteriberg fern der Hauptstrasse über Studen, ein lohnender Umweg.

Der Aufstieg auf die Ibergeregg (1406 m) ist leicht weniger Steil als die Sattelegg. Das Panorama, welches sich bei der 10km langen Abfahrt nach Schwyz anbietet ist einmalig. Die Strecke geht weiter nach Brunnen wo wir dem Vierwaldstädtersee entlang über Küssnacht am Rigi nach Risch am Zugersee fahren. Die Fahrt durchs Luzerner Hinterland war geprägt von Schildern, auf welchen Bauern auf den freien Verkauf ihrer frischen Kirschen  aufmerksam machten. Ich enthielt mich der Versuchung, da wir noch einen längeren Heimweg vor uns hatten.

Vom Zugersee ging es über Baar-Sihlbrugg ins Sihltal. In Gattikon nahmen wir die letzte Steigung der total 1960 Höhenmeter in Angriff bevor wir dann endlich wieder zu Hause angekommen waren.

Leave a Reply